Gedenken an Johanna Dohnal

Am 14. Februar wäre Johanna Dohnal 80 Jahre geworden.

„Die Arbeit von Johanna Dohnal zeigt, dass Gewaltschutz nicht erst heute Thema ist. Dohnal hat bereits in den 70er Jahren dazu beigetragen, dass das erste Frauenhaus in Österreich eröffnet wurde. So eine Frauenpolitik muss heute fortgesetzt werden! Seit Jahren gibt es bereits gut funktionierende Einrichtungen, die leider immer mehr ins Visier des schwarz-blauen Kürzungswahns rücken!“
„Die ehemalige Frauenministerin Johanna Dohnal war eine Kämpferin und eine Pionierin des Feminismus. Sie hat sich unentwegt für Frauenrechte stark gemacht. Gleichberechtigung und Chancengleichheit waren für sie nicht nur Wortfloskeln – sie hat täglich dafür gekämpft.

„Johanna Dohnal verdanken wir nicht nur die Familienrechtsreform oder das Gleichbehandlungsgesetz woran sie maßgeblich beteiligt war. Johanna hat es geschafft, dass Gewalt gegen Frauen ein öffentliches Thema wurde.“

Es ist unbedingt notwendig, dass wir Frauen uns stark machen, damit die Frauenpolitik keinen Rückschritt erlebt.

Wir, die Frauen der sozialdemokratischen Partei, setzen uns für Gleichberechtigung, Gleichstellung und Gleichbehandlung ein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*